24h - Service


Wir bieten Ihnen einen schnellen und zuverlässigen Notfalldienst an 365Tagen/24h
Sie erreichen uns
zu jeder Zeit unter:

+49 (0) 2541 92 80 223

   

Unsere Anschrift


FCS. Fiber Connecting Services GmbH&Co.KG

Osterwicker Straße 79

48653 Coesfeld

+49 (0) 2541 92 80 223

   

Vorteile von Lichtwellenleiter

  • hohe Übertragungsraten (Gigabit- bis Terabit-Bereich, selbst in alten Installationen)
  • sehr große Reichweiten durch geringe Dämpfung (bis mehrere hundert Kilometer)
  • kein Nebensprechen (ungewollte Signaleinstreuung auf benachbarte Fasern)
  • keine Beeinflussung durch äußere elektrische oder elektromagnetische Störfelder
  • keine Erdung nötig- Verlegbarkeit in explosionsgefährdetem Umfeld (keine Funkenbildung)
  • Möglichkeit zur Signalübermittlung an auf Hochspannungspotential liegenden Komponenten, zum Beispiel bei Anlagen der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung
  • wesentlich leichter als Kupferkabel- wesentlich weniger Platzbedarf als Kupferkabel
  • Rohstoffe – im Gegensatz zu Kupfer – praktisch unbegrenzt verfügbar
  • keine Brandauslösung durch parasitäre elektrische Ströme (z. B. Blitz, Kurzschluss) möglich
  • geringere Brandlast im Vergleich zu Kupferkabeln durch kleineren Bedarf an Isolierung und geringere Wärmeentwicklung
  • hohe Abhörsicherheit

 

Nachteile von Lichtwellenleiter

  • hoher Konfektionierungsaufwand (Installation durch Spezialfirmen)
  • Schwachstelle Steckertechnik (Verschmutzung, Justage)
  • relativ empfindlich gegenüber mechanischer Belastung
  • teure Gerätetechnik
  • aufwendige und komplexe Messtechnik
  • nicht einfach zu verlegen: Bei starker Krümmung kann die Faser im Kabel brechen
  • über einen LWL können Geräte nicht mit Strom versorgt werden, Power over Ethernet ist also nicht möglich

 

Mögliche Störungen

Dämpfung durch

  • Spleiße (dämpfen um ca. 0,02 bis 0,2 dB)
  • Einschlüsse
  • Deformierung des Kernes dämpft um 2 bis 5 dB/km                                                           (Kompensation der Dämpfung in der Nachrichtentechnik durch Optische Verstärker möglich)
  • Unterschreitung der minimalen Biegeradien, ein Teil des Lichtes tritt über das Cladding aus und wird nicht mehr reflektiert.
  • Faserbruch (Unfallgefahr, insbesondere bei den dicken LWL für Hochleistungslaser)
  • Dispersion
  • Monomode-Faser: Dispersion kann jedoch durch dispersionskompensierende Fasern kompensiert werden, dadurch sehr großes Bandbreitenlängenprodukt.
  • Multimode-Faser: Dispersion ist entsprechend groß, daher ist das Bandbreitenlängenprodukt klein

 

   
© FCS.Fiber Connecting Services